Europe Portugal Travel

Lissabon: Die schönsten Aussichtspunkte

Lange ist hier nix passiert, dafür ist aber jede Menge geplant. Wie bereits in meinem letzten Lissabon-Beitrag erwähnt, habe ich bei meinem kurzen Aufenthalt ein paar wunderschöne Aussichtspunkte besucht, die ich euch gerne vorstellen mag. Diesen letzten Beitrag zu Lissabon möchte ich gerne noch loswerden. 🙂 In Lissabon gibt es bestimmt unendlich viele Plätze wo man die Stadt von oben bewundern kann. Aber ich denke da müsste man sich noch mehr Zeit nehmen. Schließlich wollte ich die Miradouros (portugiesisch: Aussichtspunkt) auch genießen und nicht von Punkt zu Punk hetzen.

DSC01461_Fotor

Miradouro Senhora Do Monte

Mein erster Aussichtspunkt an dem ich war, war tatsächlich einer der eher weniger besuchten Orte. Natürlich haben sich auch hier einige Touristen (wie moi) hinverirrt, aber es war nicht so brechend voll wie an anderen Orten teilweise. Dabei handelt es sich um einen kleinen Garten der zu einer Kirche gehört, wie man sich bei dem Namen schon denken kann. Aber die Aussicht ist wirklich großartig. Gerade weil es ein Garten ist und man da schön unter Bäumen sitzen kann, ist es ein guter Platz zum entspannen. Ich habe dort auch einen jungen Mann getroffen, der mir erzählte, dass er hier regelmäßig zur Mittagspause hochfährt um zu entspannen. Ein toller Ort für eine kleine Auszeit von der Arbeit!

DSC01446_FotorDSC01449_FotorDSC01450_Fotor

Miradouro De Santa Luzia 

Ein wirklich toller Aussichtspunkt soll der „miradouro de santa luzia“ sein. Ich erzählte jemanden, dass ich mich jetzt auf dem Weg dorthin machen wollte und er erzählte mir, dass dort gerade gebaut wurde. Das war sehr schade, denn ich hatte mich sehr drauf gefreut, nachdem ich davon auf einem Blog gelesen hatte (leider habe ich mir nicht gemerkt welcher, ups). Die Säulen die hinter Bauzäunen zu sehen waren ließen erahnen, dass es ein toller Punkt sein muss um auf die Stadt zu gucken. Also geht da ruhig hin, wenn da nicht mehr gebaut wird. 😀

Miradouro Portas Do Sol 

Aber das macht gar nichts, denn nur ein paar Meter weiter ist schon der nächste Aussichtspunkt. Ich muss sagen, dass die Aussicht wirklich grandios war und ich mir genau dass vorgestellt hatte, wenn ich an Lissabon dachte. Aber leider ist es deshalb auch ein Ort der von Touristen überrannt wird. Das haben auch viele Einheimische erkannt, die dann mit Ketten und Selfiesticks versuchen bei den Touris ihr Krempel los zu werden. Das klingt jetzt möglicherweise abwertender als beabsichtigt. Aber wenn man zum 15. Mal sagen muss, dass man nichts kaufen mag, würde das wahrscheinlich jeder etwas nervig finden.

DSC01470_FotorDSC01476_Fotor

Doch nur ein Paar meter weiter, ist die Aussicht zwar etwas begrenzter, aber trotzdem noch sehr schön. Nur ist es dort wesentlich ruhiger und man kann sich mal in den Schatten setzen. Also holte ich mir vorne einen Drink und setzte mich ein paar Minuten auf eine Bank. Ich schaute direkt auf eine Bar in die ich gerne reingegangen wäre, wenn ich nicht schon einen Drink gehabt hätte. 🙂

DSC01491_Fotor

DSC01481_Fotor

Miradouro Santa Catarina

Wer es ein bischen „hipper“ mag, ist hier genau richtig. Tolle Aussicht, viele coole Menschen, Livemusik und vereinzelt Künstler, die ihre Werke anbieten. Eine Bekannte hatte uns an diesen Platz geführt und wir haben dort Stunden verbracht. In nähere Umgebung kann man sich auch günstige Getränke und Snacks holen, wenn man kein Geld an der Bar ausgeben mag. Man hat einen tollen Blog über den Tejo und Lissabon und natürlich auf die Brücke. Dort gibt es auch eine öffentliche Toilette 😉

DSC01571_FotorDSC01568_Fotor

Castelo De São Jorge

Schon vom weiten habe ich diese Burg immer gesehen und war mir immer nicht sicher ob es sich lohnt hinzugehen. Da aber die meisten Miraduros „kostenlos“ sind und ich mir auch das Gelände mal anschauen wollte, dachte ich mir „was soll der Geiz“ und bin hin. Der Ausblick ist wirklich super und wer sich etwas für Burgen und Architektur interessiert ist hier bestens bedient. Und wer mal ein Pfau in freier Wildbahn sehen mag, wird hier ebenfalls nicht enttäuscht. Die waren hier überall unterwegs.

DSC01573_FotorDSC01583_FotorDSC01597_FotorDSC01589_FotorDSC01611_Fotor

Christo Rei

Zwar hatte ich diesen Ort in meiner Ausflüge-Liste schon erwähnt, dennoch gehört er hierhin, da man einen tollen Blick auf die Küste von Lissabon hat.

Das war soweit erstmal mein letzter Beitrag zu Lissabon und ich versuche in Zukunft wieder mehr zu schreiben. Wer gerne mehr über das Alleine-Reisen oder über mein Auslandsjahr in Afrika erfahren möchte kann gerne wieder hier vorbei schauen. Geplant sind auch bereits Beiträge zu meinen Reisen nach Troja oder Bangkok. Also abonnieren lohnt sich 😉

unnamed.jpg

aisyklein

0 comments on “Lissabon: Die schönsten Aussichtspunkte

Hinterlasst mir gern euren Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: