Allgemein Lifestyle

Danke für 100 Leser!

Die Zeit rast unglaublich schnell dahin. Und ehe man sich versieht ist der letzte Blogbeitrag schon ganze 2 Wochen her. Upsi. Ich mag das bloggen immer noch sehr gerne und hatte in den letzten Tagen eigentlich oft an meinen Blog gedacht. Aber da ich momentan an meiner Masterarbeit schreibe, liegt dort natürlich mein Fokus. Ich hätte einfach ein schlechtes Gewissen, wenn ich meine „Schreibkünste“ für meinen Blog „vergeude“ statt sie an meiner Masterarbeit anzuwenden. 🙂

b_1834.jpg

ABER, möglicherweise ist das aber auch nur eine Ausrede, weil ich momentan nicht ganz zufrieden mit meinem Blog bin. Vielleicht kennen die einen oder anderen das ja auch. Die meisten meiner Leser sind ja selber Blogger (nur hin und wieder verirrt sich auch einer meiner Freunde hierher 😀 ). Das Design könnte eigentlich ständig geändert werden, die Inhalte sind so semi gut, und die Bilder wirkten auf dem ersten Blick auch irgendwie schöner als im fertigen Beitrag. Aber genau DAS wollte ich eben nie. Der Blog sollte nur eine Ablenkung und ein neues Hobby für mich werden. Außerdem wollte ich in ein paar Jahren immer mal wieder alte Beiträge lesen können, um mich darüber zu wundern welche Gedanken mich plagten.

b_1662.jpg

Jetzt sitze ich nach gerade mal drei Monaten hier und denke total leistungsorientiert: „Wie erreiche ich mehr Leser? Welche Themen kommen gut an? Ich brauche mehr professionelle Bilder! Welcher Hashtag zieht die meisten Nutzer an? Mache ich heute einen Couchtag oder unternehme ich lieber etwas, das auch „blog-würdig“ ist?“ Und das alles nur damit ich irgendwelche imaginären Leser/Follower/Abonnenten habe, die sich für meinen Bullshit interessieren.

Wow that’s escalated quickly!

Also, mein Blog bleibt mir heilig und ich mache eben das worauf ich Lust habe. Mein letzter Beitrag kam zum Beispiel super an und der kam tatsächlich vom Herzen. Er schrieb sich ganz locker runter und wenn ich in ein paar Jahren drüber lese, denke ich mir bestimmt „was für eine Spinnerin“. Aber genau das soll mein Blog bitte schön sein. Authentisch!

Das hat mir mittlerweile 100 Blog-Abonnenten beschert! Und dass, obwohl ich in den letzten Wochen so nachlässig war. Vielen Dank dafür! Mir ist durchaus bewusst, dass die 100 in der Blogger-Welt keine große Zahl ist. Mich freut es aber sehr! Vor Allem weil ich immer noch einen Überblick über meine Leser habe und weis, dass gerade mal 8 dieser Abonnenten Freunde von mir sind. Das motiviert mich natürlich weiter zu machen. Dennoch werde ich mir ab jetzt weniger Druck machen und mein Blog wirklich als mein persönliches kleines Baby sehen.

b_1753.jpg
© Fotofeeling

Also nochmal: DANKE ❤

aisyklein

Advertisements

5 comments on “Danke für 100 Leser!

  1. Herzlichen Glückwunsch aus dem Garten! 🙂 😀 ❤

    Gefällt 1 Person

  2. Glückwunsch zu deinen 100 Likes 😀 ging ja wirklich schnell!

    Gefällt 1 Person

  3. Schön geschrieben, dieselben Gedanken treiben mich auch um. Von daher Respekt für deine Ehrlichkeit! Ich freue mich, dass wir uns über den Sport/meinen Blog kennengelernt haben. Liebe Grüße von Berlin nach Berlin, Raphaela

    Gefällt 1 Person

  4. Glückwunsch zu den 100 Abonnenten! 😊 Und viel Glück bei deiner Masterarbeit, ist doch logisch, dass diese vorgeht, also mach dir da mal keine Sorgen! 👍

    Liebe Grüße,
    Eleonora von from the outset // personal lifestyle blog

    Gefällt 1 Person

Hinterlasst mir gern euren Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: