Europe Großbritannien Travel

Sightseeing in London

Wenn man nur einen Tag Zeit hat sich eine fremde Stadt anzuschauen, ist es beinahe klar, dass zuerst die ganzen Hauptsehenswürdigkeiten besucht werden. Schließlich will man ja so viel wie möglich sehen. Auch wir haben uns eine To-Do-Liste erstellt damit wir auch nichts vergessen. Tatsächlich war es gar nicht so stressig wie wir gedacht haben. Zwar waren unsere Füße am Abend dann ganz schön wund gelaufen, aber wir haben alles gesehen was wir uns fürs erste vorgenommen hatten und waren zur keiner Zeit im Stress.

In diesem Beitrag möchte ich euch gerne zeigen, was ich an meinem Sightseeing-Tag in London so gesehen habe, vielleicht hilft es euch ja bei eurer nächsten London-Reise.

dsc00630_fotor

Baker Street
Noch am Tag unserer Ankunft sind wir zur Baker Street gefahren und haben das Sherlock Holmes Museum besucht. Ehrlich gesagt sind wir nur in den Shop rein und haben kurz etwas rum geschnuppert. Wir waren schließlich nur auf Durchreise zur Warner Bros. Studio Tour und hatten nicht allzu viel Zeit. Aber es war ganz spannend sich mal etwas umzuschauen und sich die Souvenirs unter die Lupe zu nehmen. Für wahre Sherlock Fans würde es sich bestimmt lohnen mal in das Museum zu gehen.

dsc00362_fotordsc00368_fotordsc00380_fotor

Tower Bridge
Unsere Sightseeing-Tour begann am Tag darauf an der Tower Bridge, was ein ziemlich guter Start war. Tatsächlich hatte ich nicht allzu viele Erwartungen und war mächtig erstaunt. Ich fand die Brücke wirklich sehr beeindruckend und genoss den Ausblick von ihr. Und vielleicht solltet ihr euch nicht auf die Mauer setzten um die tolle Brücke im Hintergrund zu fotografieren. Ich wurde deswegen etwas angeschimpft, aber das Foto habe ich trotzdem. 🙂

dsc00572_fotor
dsc00551_fotor

Tower of London
Von der Tower Bridge kann man sehr gut auf den Tower of London sehen. Nach dem Marsch über die Brücke sind wir dann an der Festung entlang gewandert und habe die Sonnenstrahlen genossen. Die Schlange am Eingang war unglaublich lang, sodass wir uns dagegen entschieden, die zu besichtigen. Bei meinem nächsten Besuch werde ich dort auf jeden Fall mal reinschnuppern.

St. Paul’s Cathedral
Schließlich sind wir ewig lange an der Themse entlang spaziert und dann zur St. Paul’s Kathedrale gelaufen. Wir haben uns kurz entspannt und ich wollte unbedingt ein Foto von der Kathedrale und der Telefonzelle haben. Ich fand das schaut sehr gut aus. Die Kathedrale ist jedenfalls sehr riesig und suuuper imposant. Auf jeden Fall sollte man sie gesehen haben, wenn man in London ist.

dsc00593_fotor

Covent Garden Market
Die Markthalle im gleichnamigen Covent Garden ist ein riesiger Treffpunkt für alle Straßenmusiker, Händler und Touristen. Hier gibt es beinahe alles zu kaufen. Von teuren Kosmetikmarken bis hin zu günstigen Souvenirs kann man hier eigentlich alles kriegen. Deswegen ist es aber auch sehr voll und laut, da an jeder Ecke Künstler auftreten. Eigentlich wollten wir dort etwas Kleines essen, aber es war uns zu wuselig und wir wollten uns etwas gemütlicheres suchen.

China Town
Ganz zufällig sind wir an diesem Viertel vorbei gekommen. Hier erkennt man tatsächlich wo man sich befindet. In anderen Großstädten habe ich es schon erlebt, dass ich mir nicht sicher war ob wir jetzt schon in China Town waren oder nicht. Geholt haben wir uns hier nichts, aber toll ausgesehen hat es.

dsc00645_fotordsc00663_fotor

Piccadily Circus
Auf den Piccadily Circus hatte ich mich wirklich sehr gefreut. Leider hatten wir etwas Pech, da die Reklametafeln gerade umgebaut wurden (oder was auch immer da gemacht wurde). Jedenfalls hatten wir nicht sofort erkannt wo wir waren, aber es war dennoch schön. Ein Straßenmusiker hatte mit seiner Gitarre die Menschen unterhalten und es war super Wetter, also konnte ich mich nicht beklagen. Schaut sehr schön aus und Reklametafeln gib’s ja überall.

dsc00668_fotordsc00670_fotor

Buckingham Palace
Vom Piccadily Circus sind wir dann durch das Regierungsviertel zum Buckingham Palace geschlendert. Irgendwie ist es sehr seltsam auf die Seite des Palastes zu kommen, da die riesige Kreuzung nur von den Seiten überquert werden konnte, sodass man jedes mal ein Bogen laufen musste. Aber es war irgendwie ganz spannend sich die Residenz der Queen in echt anzuschauen.

Westminster Abbey
Irgendwie hatten wir auf dem Weg zum Big Ben die Kirche ganz vergessen und sind da mehr oder weniger dran vorbei gelaufen. Erst als ich mich von weiter weg wunderte, was da hinter dem Big Ben hervorlugt, ist mir bewusst geworden, das wir den Westminster Abbey vergessen hatten. Aber egal, von weitem sah sie auch schon aus.

Big Ben
Wisst ihr eigentlich was der Big Ben ist? Der Turm, die Uhr, das Gebäude oder der Platz an sich? Mein Freund war der Meinung dass es die Uhr war und ich dachte es wäre die Glocke in dem Turm. Aber anscheinend ist es eine ganz bestimmte Glock in dem Turm, denn es gibt ganze 5 Glocken. Naja, so doll daneben lagen wir ja nicht. Aber wow, nicht nur der Turm sondern das gesamte Parlament hat mich umgehauen. Es war wirklich großartig und hat mich sehr beeindruckt. Das sah toll aus, besonders wenn es im Dunkeln leuchtet.

dsc00716_fotor

London Eye
Erwähnte ich schon, dass unsere Sightseeing-Tour am 14. Februar war? Zum romantischen Abschluss hatten wir uns das London Eye aufgehoben, welches wir schon von Zuhause aus gebucht hatten. Es ging tatsächlich sehr schnell voran, obwohl die Schlange super lang war. Der Ausblick war super und wir sind Zeugen eines Heiratsantrages in unserer Kapsel geworden. Das war wirklich sehr romantisch, etwas klischeehaft, aber trotzdem romantisch.

dsc00749_fotor

Und somit ging ein toller Tag zu Ende und wir genossen noch London bei Nacht und spazierten nach Hause. Sehr toll waren vor allem die Straßenmusiker an jeder Ecke. Da stehe ich total drauf und fühle mich dann immer wie in einem Film. Es war wunderbar, auch wenn ich etwas erschlagen wurde von dem Gewusel und den vielen Menschen. Aber ich würde durchaus noch mal hinfahren. Was meint ihr was man noch unbedingt in London sehen muss? Ich habe bestimmt bei Weitem nicht alles gesehen. Habt ihr Tipps für meinen nächsten London-Trip?

dsc00790_fotor

Einen super Start in die Woche wünsche ich euch!
aisyklein

Advertisements

7 comments on “Sightseeing in London

  1. Walking tours 🙂 But maybe I have mentioned that before. Also, do step into Gordon’s Wine Bar on Embankment. It is a bar in a cellar. If you like museums, there’s British Museum, National Gallery and V&A, all of which are free. What I love about London is that the best of museums are free and I do not scoff at the freebies in life 🙂

    Gefällt mir

    • Wow, I just looked at pictures from the wine bar. It looks great! Unfortunately we had only one day in London. Thank you for your tips. next time I’ll definitely visit a museum 🙂

      Gefällt 1 Person

      • You are welcome. Yeah, it is a lovely bar. The first time I visited London in 2011 my cousin took me there. So I have fond memories of it. London is too big to be done in one trip anyway 🙂

        Gefällt mir

  2. London ist wirklich ein Traum ❤️ Eine Fahrt auf der Themse kann ich Dir noch empfehlen, da hat man einen tollen Blick! LG aus Berlin, Steffi

    Gefällt 1 Person

  3. Toller Post, ich LIEBE London und möchte ende des Jahres zum vierten mal dort hin. 🙂 Wahrscheinlich zwar auch nur kurz – aber das macht nichts. 🙂 Ich glaube in diese Stadt wird es mich immer wieder zurück ziehen. 🙂

    Liebe Grüße ❤

    Gefällt mir

  4. Pingback: London: Primrose Bakery – Aisys World

Hinterlasst mir gern euren Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: