Europe Italien Travel

Venedig: Die schwimmende Stadt

Bei dem tristen Wetter draußen, denkt man doch gerne an die schönen Sommertage zurück. Gerade jetzt wo ich endlich die ganzen Prüfungen hinter mich gebracht habe und etwas entspannen kann. Letztes Jahr war ich zum Beispiel für ein paar Tage in Venedig. Es war wunderschön! Seltsamerweise reisten im letzten Jahr wirklich sehr viele Menschen nach Italien, zumindest in meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Ich frage mich allmählich wieso ich immer mit meinen Mädels an so romantische Orte fahre 😀 Wir hatten uns jedenfalls über Airbnb mal wieder ein kleines Apartment mitten in San Polo rausgesucht. Am ersten Tag haben wir uns mit der Orientierung sehr schwer getan, da ich nach der 10. Brücke den Überblick verloren hatte wo ich war und wo ich herkam. Aber irgendwie haben wir zum Glück immer dahin gefunden wo wir auch hinwollten 🙂

IMG_0931_Fotor.jpg

Am ersten Tag suchten wir erstmal ganz angestrengt nach einem Restaurant welches die EM übertrug, da Deutschland an dem Tag sein erstes Spiel hatte. Das war gar nicht mal so einfach, aber wir haben in einer kleinen abgelegenen Gasse etwas sehr gemütliches gefunden und schauten dort das Spiel beim Abendessen.
An den nächsten Tagen wurden natürlich ein paar touristische Hotspots besucht und gefühlt 1000 Brücken überquert. Wir sind also viel gelaufen und haben versucht so viel wie möglich mitzunehmen ohne uns stressen zu lassen. Hier ein paar Beispiele was man in Venedig alles machen kann.

IMG_1006_Fotor.jpg

Murano
Eine wirklich wunderschöne Inselgruppe, die man ganz einfach mit dem „Vaporetto“ (Wasserbus) besuchen konnte. Diese Inseln sind für die wunderschöne Glaskunst bekannt. Überall konnte man Schmuck und Souvenirs aus dem bunten Muranoglas bestaunen. Aber nicht nur wegen dem Glas lohnt es sich die Insel zu besuchen. Die kleinen bunten Häuser sind sehr romantisch anzusehen und die Insel ist super klein. Wir schlenderten durch die Gegend aßen ein Eis und schauten uns jede Menge Schmuck an.

img_0760_fotorimg_0752_fotorimg_0759_fotor

Lido di Venezia
Generell hatten wir ja nicht so Glück mit dem Wetter. Leider hat es sehr viel geregnet. Doch wir hatten einen Sonnentag dabei und den nutzen wir gleich um auf die Insel Lido zu fahren. Dort gibt es nämlich einen Strand und wir wollten auch mal einen Tag Sonne tanken und entspannen. Die Insel ist ganz anders als der Rest von Venedig, viel moderner und touristischer. Da gab es ein Laden nach dem anderen, wenn man also mal ausgiebig shoppen mag, ist man hier genau richtig. Wir sind jedoch schnurstracks zum Strand durchmarschiert und wurden gleich von Verkäufern belagert, die uns indische Tücher andrehen wollten. Aber es war mal ganz schön einfach mal am Wasser zu liegen, ist ja in Venedig eher ein seltener Anblick 😀

img_0855_fotorimg_0745_fotor

Rund um den Markusplatz
Wahrscheinlich kennt jeder den berüchtigten Markusplatz in Venedig, mit der Markuskirche und dem Markusturm. Selbstverständlich sind auch wir dort hin marschiert. Die riesige Schlange vor der Markuskirche hatte und zunächst abgeschreckt, aber nach kurzem Überlegen stellten wir uns dann doch an. Die Schlange bewegte sich erstaunlich schnell vorwärts und wir waren sofort an der Reihe. Wenn man in die Kirche will muss man Schultern und Beine bedeckt halten, was aber kein Problem ist, denn sie geben einem dort auch Tücher am Eingang. Es war ganz schön anzuschauen, jedoch wurde man von der Meute immer mit gezogen, sodass ich schneller wieder draußen stand als mir lieb war. Die Menschen liefen durch die Kirche als wollten sie nur einen Punkt auf ihrer Liste abhacken, um dann so schnell wie möglich wieder rauszustürmen.

IMG_0917_Fotor.jpg

Auf dem Turm waren wir ebenfalls, jedoch kostete der Eintritt hier ein paar wenige Euros. Es war ganz schön Venedig mal von oben zu sehen, aber nach wenigen Minuten sind wir auch wieder runtergefahren, da es ziemlich voll wurde und man ständig halb von Touristen mit riesigen Kameras erschlagen wurde.
Generell verweilten wir nicht lange am Markusplatz, da die vielen Tauben ziemlich nervig waren und zu viele Menschen einem auf die Pelle rückten. Also liefen wir zum Dogenpalast und schließlich am Wasser entlang, bis wir das Gefühl hatten aus der Menschenmasse entkommen zu sein. Am Park (Parco delle Rimembranze) hielten wir dann an und entspannten etwas, da die Sonne sich auch mal zeigte. Auf dem Rückweg gingen wir nicht am Wasser entlang sondern schlängelten und durch die Gassen und aßen dann noch in einem Restaurant schön zu Abend.

IMG_0921_Fotor.jpgimg_0925IMG_0930_Fotor.jpg

Andere Sehenswürdigkeiten
Leider schafften wir es nicht mehr die Inselgruppe Burano zu besuchen. Aber das sollte man auf jeden Fall tun! Das sind die Inseln mit den bunten Häusern die jeder als Bildern kennt. Da will ich das nächste mal auch noch hin. Was sich auch lohn anzuschauen ist die Rialtobrücke. Leider wurde da gerade gebaut, als wir dort waren. Wir schauten zwar immer auf die Brücke, als wir am Wasser wieder mal wieder unseren Wein tranken, aber schön war es leider nicht anzusehen. Jetzt sind die Baumaßnahmen natürlich beendet und die Brücke schaut wirklich beeindruckend aus (zumindest auf den Bildern) 😉
Natürlich lohnt es auch, sich in eines der Wasserbusse zu setzten und den Canal Grande entlang zu schippert. Ihr solltet euch einen Tag aussuchen, wo ihr möglichst viele Punkte mit dem Wasserbus erreichen müsst, damit es sich lohnt ein Tagesticket zu kaufen. Ansonsten kann man aber super zu Fuß durch Venedig kommen, da alles sehr schön zu erreichen ist und sehr romantisch anzusehen.
IMG_0946_Fotor.jpg

Ansonsten lasst euch von der Kälte nicht die Laune verderben! Schnee kann auch wunderschön sein. Ich mach mir mal noch einen leckeren Tee und setzt mich an die nächste Urlaubsplanung 😉

Eine wundertolle Woche wünsche ich auch noch!
aisyklein

Advertisements

3 comments on “Venedig: Die schwimmende Stadt

  1. Schöner Beitrag! Ich war vor einigen Jahren mal in Venedig habe aber kaum Fotos gemacht, schön es sich hier nochmal anzugucken. 🙂 Schade, dass ihr nicht so viel Glück mit dem Wetter hattet, aber sieht trotzdem nach einem tollen Aufenthalt aus!

    Gefällt mir

  2. sonjaonefiftytwo

    Venedig ist einfach wunderschön!
    Liebe Grüße
    Sonja
    http://www.onefiftytwoblog.com

    Gefällt mir

Hinterlasst mir gern euren Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: